In Weingarten nimmt erstmals unsere LKR an der Gemeinderatswahl teil. Unsere Mitglieder Gisela Dirlewanger, Michael Holzner und Werner Knörle, welcher auch amtierender Stadtrat ist, möchten die Stadt durch ihr bürgerliches Engagement unterstützen.
Lesen Sie hierzu in der schwäbische.de:

Ganz schön trocken hört sich das erst einmal an, wenn der Gemeindewahlausschuss zu einer Sitzung einlädt. Doch in diesem Fall wurden am Dienstagnachmittag im großen Sitzungssaal des Weingartener Amtshauses einige wichtige Entscheidungen für die Europa- und Kommunalwahlen am 26. Mai getroffen. Oder wussten Sie, welche beiden Parteien sich erstmals für den Weingartener Gemeinderat bewerben oder warum Bündnis 90/Die Grünen auf den Wahlzetteln auf dem letzten Platz stehen wird. Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick.

Wer tritt überhaupt an?

Insgesamt sechs Parteien und 133 Kandidaten stellen sich für den Gemeinderat Weingarten in diesem Jahr zur Wahl. Neben den etablierten Parteien und Vereinigungen der CDU, der Freien Wähler Weingarten (FWW), der SPD sowie den Bürgern für Weingarten (BfW) nimmt zum ersten Mal auch die LKR (Liberal Konservative Reformer) an den Gemeinderatswahlen in Weingarten teil. Werner Knörle, der vor fünf Jahren als einziger Kandidat der AfD in den Gemeinderat eingezogen war, ist zwischenzeitlich bei eben jener LKR, die von AfD-Mitbegründer Bernd Lucke geführt wird. Unterstützt wird Knörle von Gisela Dirlewanger und Michael Holzner, die ebenfalls auf der LKR-Liste stehen.